Anleitungen Anleitungen Brother DesignNCut Brother ScanNCut CanvasWorkspace Workshop

Überlappung wofür man die einzelnen Funktionen benötigt

Juli 7, 2018

Die Bezeichnung: Prozess-Überlappung finde ich etwas unglücklich.
Was verbirgt sich dahinter, was versteht man darunter:
Abwandeln, abändern, bearbeiten, editieren, umschreiben, variieren, verändern, ändern, trennen, umwandeln, neu gestalten

Die Einzelnen Optionen werden erst aktiviert, wenn zwei oder mehrere Motive markiert sind.
Ich werde jede Option genauer beschreiben und wofür man sie verwendet.

Möchte man eine Option anwenden, kann man das über den Register „Bearbeiten“.

Am einfachsten:
Motive markieren, rechte Maustaste, in dem Fenster kann man dann die gewünschte Option anklicken.

Verschmelzen

Aus zwei oder mehreren Motiven wird „ein Motiv“.
Motive die man verschmelzen möchte müssen überlappend liegen

Beispiele wo verschmelzen verwendet wird:
– Textbearbeitung
– Beim Erstellen von Vorlagen (Boxen)
– Rahmen mit Motiven (Overlays)
– Klappkarten

Verschmelzt man farbige Motive, wird immer die oben liegende Farbe in dem verschmolzenen Motiv eingefügt.

 

Subtrahieren

Subtrahieren = Ausschneiden/Abschneiden
Das obenliegende Motiv/Text, wird aus dem unteren Motiv ausgeschnitten bzw. abgeschnitten.
Tipp: Um sofort sehen zu können, welches Motiv oben und welches Motiv unten liegt die Motive mit Farben füllen.

Beispiel:
Welcher Teil liegt jetzt oben? Ohne Farbe ist das nicht zu erkennen, für einen Anfänger.


Ich habe das Beispiel mit Farben gefüllt, und man sieht sofort, dass das Rechteck im Vordergrund liegt.
Anhand des Markierungsrahmen (in der Mitte) kann man erkennen, das sich hinter dem Rechteck noch ein weiteres Motiv verbirgt.
Würdest man nun subtrahieren, wäre die visuelle Schneidematte leer, denn es würde alles entfernt werden.


Oberes Motiv ist größer wie das unten liegenden Motiv.
Oberes Motiv wird aus dem unteren Motiv ausgeschnitten!
Wenn man nun das Rechteck markiert, rechte Maustaste und „Ganz nach hinten“ aktiviert, sieht man die Schrift wieder.

Markiert man nun beide Motive und wählt subtrahieren, wird der Text aus dem Rechteck ausgeschnitten.
Man sieht die weiße visuelle Schneidematte.

Subtrahieren kann man verwenden für:
– Karten mit Ausschnitt
– Texte in Formen
– Zum Erstellen von anderen Motivformen
– Overlays

 

Teilen

Die Motive werden an ihren Schnittlinien
geteilt.
Meine Empfehlung: Ohne Füllfarben arbeiten.
Erst nach dem „Aufteilen“ die einzelnen Motive mit Farbe füllen.

Diese Funktion ist interessant für Patchworkerinnen oder Karten-Bastlerinnen, zum Erstellen von individuellen Motiven.

Überlappung entfernen

Überlappung entfernen = alle Flächen die nicht durch mindestens ein Motiv abgedeckt sind, werden entfernt.

Dabei ist es wichtig, ob ein Motiv im Vordergrund oder im Hintergrund liegt.

Beispiel1:
Ein B auf der Matte platzieren, einen schmalen Balken zeichnen und mittig in dem Buchstaben platzieren
– beide Motive markieren
– Überlappung entfernen

Beispiel 2:
erstellt wie Beispiel 1

Beispiel3
hier sieht man die unterschiedlichen Ergebnisse wenn das Motiv vor oder hinter dem Text liegt

Beispiel3
auch hier sieht man deutlich die unterschiedlichen Ergebnisse
– Motiv liegt oben = Motiv wird in den Kreis geschnitten
– Motiv liegt unten = Überlappender Teil vom Kreis wird am Motiv abgeschnitten

 

Ich hoffe ihr könnt diese Funktionen nun beim Erstellen von Dateien anwenden.
Viel Spaß!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply