Wenn der Osterhase zweimal klingelt und eine tolle Überraschung dabei hat, dann muss alles andere warten. (Bastlerinnen wissen wovon ich rede 🙂 )
WERBUNG/PRODUKTNENNUNG:
dieser Beitrag enthält Werbung für die Produkte von Hobbyplotter
Alle mit einem *Sternchen gekennzeichneten Produkte wurden mir unentgeltlich zur Verfügung gestellt.
Mit der *DX Serie hat Brother einen Schneideplotter entwickelt der durch seinen Servomotor noch schneller, leiser und genauer schneidet.
Was erwartet einen beim auspacken:

Wie alle Schneideplotter ist auch der SDX sehr gut verpackt.

In einer separaten Verpackung sind enthalten:
Garantie, Recycling Information, Kurzanleitung in div Sprachen, Anleitung zur Produktsicherheit, Information über das mitgelieferte Zubehör und eine Anleitung für den Einstieg

Der Plotter macht schon was her wenn er da so steht, er ist sehr gut verarbeitet, macht einen sehr stabilen Eindruck und er steht sehr fest durch die Gummi-stoppen.

Was einem sofort auffällt das große helle 5″ Touch-Display welches sich in verschiedene Positionen einstellen lässt.

Öffnet man an der Front den Deckel wird einem schnell klar, der Deckel dient als Auflagefläche für die Schneidematte. Der Transportwagen ist mit einem Karton gesichert.

Wo ist denn das Zubehör welches im Lieferumfang enthalten ist?
Diese findet man in den Stauflächen im Deckel.

Bei der SDX Serie kann man nun auch Folien ohne Schneidematte schneiden, dafür muss man die rechte Anpressrolle verschieben.
Zuerst entriegelt man die Metallstange (diese bewegt sich ein Stück nach oben) der Schalter zum Entriegeln befindet sich rechts (siehe Bild)

Die Anpressrolle ist gesichert und durch drehen der weißen Kappe (nach hinten) wird diese entsperrt. Tipp: mit der linken Hand die schwarze Kappe halten und Gegendruck erzeugen.

Auf der Rückseite kann man noch eine zusätzliche Auflagefläche herausziehen die für den Transport mit Klebestreifen gesichert ist.

Ich schaue ja immer was sich so rechts und links am Gerät noch befindet und bin dabei über diesen Schalter gestolpert. Wir Frau so ist musste der natürlich sofort ausprobiert werden aber schlauer war ich danach nicht.
Beim Testen des Plotters bin ich dann fündig geworden (es wurde mir eine Meldung im Display angezeigt) das ich den Hebel auf Pos 2 umstellen soll.

Durch umstellen auf Pos2 werden die hinteren kleinen Anpressrollen in eine höhere Position verstellt was bei dickerem Material Sinn macht.
In meinem Fall kam die Meldung beim Schneiden von Graupappe (Stärke 2mm).
Ich habe gestern das ein oder andere Material getestet angefangen bei Laminierfolie, über normalen Carstock bis hin zur Graupappe und alle Ergebnisse haben mich überzeugt. Man merkt beim Schneiden sofort den feinen Unterschied des Servomotors. Alle getesteten Materialien habe ich mit dem Automatik-Messer geschnitten und die Ergebnisse sind überzeugend.
Hier noch ein kleiner Eindruck zum Thema Graupappe.

SDX1200 beim Schneiden von Graupappe 2mm

Wer noch mehr Informationen zur Brother DX Serie haben möchte findet bei Hobbyplotter einiges an Informationen:
https://www.hobbyplotter.de/shop/pi.php/Hobbyplotter/brother-scanncut-dx.html
Weiterführende Informationen findet ihr im Info Bereich:
https://www.hobbyplotter.de/home/

Eine schöne Wochen wünscht euch
Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.